Weiterbildung: Das ABC der Reintegrationsförderung II

15.10.2019 - 12:00 - 16.10.2019 - 16:00
Hoffmanns Höfe, Frankfurt / Main

Die Fördermöglichkeiten durch Projekte in den Rückkehrländern haben sich in den vergangenen Jahren stark entwickelt. Bestehende Programme wurden erweitert, z. B. ERIN, und neue Akteure engagieren sich in dem Feld, z. B. BMZ/GIZ. Diese Veranstaltung gibt Orientierung zu den verschiedenen Projekten und Programmen, zu den konkreten Förderangeboten für KlientInnen nach der Ausreise sowie zu Zugangsbedingungen und Antragsverfahren.

Dies umfasst u.a.:
•    IOM: REAG/GARP, ZIRF-Counseling etc.
•    BAMF: ERIN und URA
•    BMZ/GIZ: Migrationsberatungszentren und zusätzliche Förderprogramme in Rückkehrländern
•    IntegPlan-Einzelfallförderung
•    SOLWODI-Reintegrationsprojekt für Frauen
•    Angebote weiterer Akteure

Nach Möglichkeit werden MitarbeiterInnen dieser Akteure in die Weiterbildung einbezogen, um Details zu erläutern und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Termin
15.10. - 16.10.2019

Seminarzeiten:     
1. Tag: 12.00* – 17.30 Uhr
2. Tag: 09.00* – 16.00 Uhr
*gemeinsames Mittagessen

Referent:
N.N.

Ort:
Hoffmanns Höfe, Frankfurt / Main

Teilnehmerzahl:
max. 24

Vorgesehen für:
MitarbeiterInnen staatlicher und nicht-staatlicher Stellen, die sich einen Überblick über die bestehende Förderlandschaft verschaffen möchten

Anmeldezeitraum:
Für Termine im zweiten Halbjahr ist die Anmeldung ab dem 01.04.möglich.

 

Anmeldeformular: 
The email to associate with this registration.

Ich habe die Teilnahmekonditionen und die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.